Selbststromversorgung #5 – ein weiterer Stromfresser ist gefunden und beseitigt

Bei der unermüdlichen Suche nach allen Stromverbrauchern habe ich meinen SAT-Multischalter ( 17 – 25 Watt ) und meine Telefonanlage mit 9 Watt entdeckt. Der SAT-Multischalter nimmt jede Stunde satte 17 und 25 Watt auf. Auch wenn alle Receiver oder Fernseher aus sind. In 24 Stunden sind das 450 Watt und in 1 Jahr kommt 365 x 450 Watt = 164 kWh zustande. Das ist nicht unerheblich. Das sind 45 Euro bei einem kWh Preis von 0.28 Euro im Jahr. Was kann man dagegen tun? Schaltuhr? Nur bedingt ist so etwas möglich. Der „Konsum“ an TV kann leider nicht und nur begrenzt zeitlich gesteuert werden.

Jeder TV oder SAT Receiver liefert an den SAT Multischalter ein Spannungssignal von 14 oder 18 Volt, wenn er „on“ ist. Das kann man doch für eine „Zu-“ und „Abschaltung“ verwenden. Ich habe also eine kleine Schaltung mit einem kleinen Controller entworfen, der auf die Spannung ankommende Spannung achtet und dann den SAT Multischalter mit Strom versorgt. Da jedes Schaltrelais durch seine Relaisspule auch wieder sinnlosen Strom verbrät, habe ich hier einen kleinen Microcontroller verwendet und ein bistabiles Relais verwendet. Ein bistabiles Relais benötigt nur einen kurzen Spannungsimpuls um seine Schaltposition zu ändern. Danach verbleibt es in der Stellung. Das Relais bleibt also ein und erst wenn ein weiterer Impuls kommt geht es wieder aus. So realisiert die Software im Microcontroller eine Überwachung der Spannung auf dem vom Fernseher kommenden Satkabel und wenn mehr als 10 Volt anliegen wird das bistabile Relais mit einem kurzen Spannungsimpuls von 5 Volt eingeschalten. Wenn die Spannung auf dem SAT Kabel vom Fernseher fehlt, wird es wieder mit einem kurzen Impuls abgeschalten.
Was soll ich sagen, es funktioniert einwandfrei. Weiter unten ist die handgezeichnete Schaltung zu sehen. Wer will kann es nachbauen. Der Minitrafo der Stromversorgung von nur 0,33 Watt ist fast noch zu üppig ausgelegt. Es werden weniger als 0,1 Watt Standbye verbraucht, weil das Relais nur im Schaltmoment Strom verbraucht. Bei mir war der Einbau dieser Schaltung sehr einfach, ich verwende nur einen Fernseher im Haushalt. Hätte man mehrere muss man nur die anderen Kabel über 100kOhm Widerstände mit aufschalten. Mit meinem Drucker habe ich kleines Gehäuse gemacht und seit Wochen arbeitet die Schaltung zur absoluten Zufriedenheit. Warum Hertseller eine solche Technik nicht verwenden ist mir schleierhaft. Vielleicht meldet sich ja jemand, der einen SAT Multischalter mit ähnlicher Stromsparfunktion hat. Ich würde mich sehr freuen…

Zum Thema Telefonanlage kann ich nur sagen, dass diese nicht unbedingt notwendig ist. Die Fritz!Box kann alle Funktionen übernehmen. Das werde ich in den kommenden Wochen noch checken.

Das Gerätchen kommt zwischen Satkabel und schlaltet die Versorgungsspannung für den Multischalter passend zum TV ein und aus.

 

Es ist echt nicht viel Hardware nötig. Trafo, bistabilies Relais, Controller , Lochrasterplatte und etwas Kleinzeug.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.